11.12.01 10:24 Uhr
 927
 

Schrecklicher Anblick: Toter vor der Haustüre

Andrea Cool, die mit ihren Kindern in dem Kölner Stadtteil Niel wohnt, hat immer Angst wenn sie das Haus verlassen muss. Der Grund hierfür ist, dass die Nachbarn saufen und sich mit Drogen voll pumpen.

Die Kinder von Andrea können manche Nacht nicht schlafen, weil die Nachbarn sehr laut sind. Auch die Polizei geht in dem Haus ein und aus, sie versucht den Lärm zu unterbinden.

Als dann ein Toter Mann vor der Haustüre lag, reicht es ihr, sie will ausziehen und das so schnell wie möglich. Andrea hat Glück, die Wohnungsbaugesellschaft gibt ihr eine andere Wohnung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sylviakassel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Toter, Schreck, Haustür
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spiele-App "Candy Crush Saga" wird als TV-Show umgesetzt
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?