11.12.01 08:58 Uhr
 88
 

IBM baut elektronisches Archiv für Tausende Coca-Cola Werbungen

Coca-Cola hat IBM beauftragt, ein elektronisches Archiv für Abbildungen von Werbung und andere Dokumente der Firma zu erstellen. Das Archiv soll für die Firma weltweit verfügbar sein.

IBM verwendet dabei Content Manager und Lotus Notes. Das Archiv soll auch Coca-Colas künftige Werbekampagnen hinzunehmen, und verschiedene Recherchen zulassen.

Andere Firmen (z.B. Proctor & Gamble Co.) speichern auch Daten in elektronischen Archiven. Im vergangenen Monat startete die Library of Congress ein Archiv zum Internet am 09.11.2001.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nmw.info
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Werbung, IBM, Cola, Coca-Cola, Archiv
Quelle: www.computerworld.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?