11.12.01 07:18 Uhr
 2.358
 

Shanghai versinkt im Erdboden

Wie jetzt bekannt wurde, versinkt aufgrund des anhaltenden Baubooms die chinesische Grossstadt Shanghai im Durchschnitt um mehr als einen Zentimeter pro Jahr in den Erdboden.

So sackte z.B. der Jin-Mao-Tower, der 425 Meter hoch ist, aufgrund seines hohen Gewichtes sogar um mehr als sechs Zentimeter ab. In den letzten 80 Jahren waren es insgesamt sogar 188 Zentimeter.

Chinesische Geologen beschäftigen sich gerade mit der Frage, in wieweit dies zukünftige Bauprojekte in der Wirtschaftsmetropole beeinträchtigen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Shanghai
Quelle: www.rnz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?