11.12.01 00:31 Uhr
 44
 

Hund mußte ein Auge zugenäht werden

Ein Yorkshire-Terrier der vor zwei Wochen als einziger aus einem brennenden Haus gerettet wurde, mußte nun ein Auge zugenäht werden. Durch den Qualm hatte sich die Hornhaut am rechten Auge so stark entzündet das die Ärzte jetzt handeln mußten.

Der Hund hatte sich bei dem Brand außerdem schwere Verbrennungen zugezogen, und wurde auf Grund seiner anschließenden Atemprobleme unter ein Sauerstoffzelt gelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Auge
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig
Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?