10.12.01 23:39 Uhr
 531
 

Der 11. September trifft eine eher seltene Berufsgruppe hart: Hellseher

Nach einem Bericht der deutschen Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) haben die Anschläge vom 11. September die Unfähigkeit von Wahrsagern und Hellsehern eindeutig dokumentiert.

Denn die Anschläge auf das Pentagon und das WTC hatte keiner von ihnen vorhergesehen. Im allgemeinen hätten die Hellseher mit praktisch allen ihren Prognosen 'grotesk falsch' gelegen, wie Amardeo Sarma - Geschäftsführer der GWUP - weiter ausführt.

Allerdings befürchtet er, dass sich nun immer mehr Betrüger die Angst und die Verunsicherung der Bürger (aufgrund der Terroranschläge) zu Nutze machen könnten, um so ihr Geschäft 'anzukurbeln'.


WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: September, Beruf, 11. September
Quelle: derstandard.at


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?