10.12.01 22:16 Uhr
 108
 

Drei Thailänder gefasst: Sie erstachen Kölnerin, weil sie keinen Sex wollte

An das schreckliche Blutbad in Bangkok erinnern wir uns noch. SN hatte berichtet. Die junge Kölnerin wird von Einheimischen brutal abgeschlachtet und mit 20 Messerstichen getötet. Jetzt hat die Kripo vor Ort zugeschlagen.

Drei Junge Thailänder wurden verhaftet, zwei haben bereits ein Geständnis abgelegt. Der dritte Mann sagt bisher nichts aus. Die beiden anderen machten eine Aussage. Sie hatten die hübsche Blondine am Strand gesehen und wollten Sex mit ihr.

Da sie sich wehrte und die drei beschimpfte, haben die drei die Frau brutal vergewaltigt und anschließend erstochen. Ein Verdächtiger den man zuvor verhaftet hatte, sei demnach unschuldig.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?