10.12.01 21:41 Uhr
 38
 

MSN findet französisches Portal zu Pornographie lukratives Geschäft

Sandrine Murcia, Marketing Manager von MSN France erklärt ganz einfach, dass die Nachfrage für Pornographie sehr stark ist, und dass das Portal versucht, diese Nachfrage nachzukommen.

Doch nicht nur MSN sei im Geschäft. Auch Lycos und Yahoo, z.B. erkennen in dieser Branche ein lukratives Geschäft. AOL habe es nicht nötig, denn sie würden genügend als ISP verdienen.

MSN.fr, Nummer 6 nach Site-Visits, habe (nach Daten von Jupiter) seit Beginn der 'Hot Nights' (vor etwa 6 Monaten) den Traffic 15% erhöht. Doch keins der Portale wagt es, Pornographie auf den amerikanischen Markt anzubieten.


WebReporter: nmw.info
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Porno, Geschäft, Portal, Porta, MSN
Quelle: www.msnbc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?