10.12.01 17:24 Uhr
 1.242
 

Goner-Virus: So wurden die Programmierer gejagt und gefasst

Die Suche wurde begonnen anhand einer Botschaft vom Autor im Viruscode: 'Pentagone - coded by: suid. tested by ThE_SKuLL and [satan]. greetings to: TraceWar, k9-unit, stef16, ^Reno. Greetings also to nonick2 out there where ever you are.'

Das Virus hatte die Fähigkeit, im bekannten Chatprogramm 'mIRC' DoS-Skripte zu installieren. Im Kanal '#pentagonex' im DALnet wurden die Aktivitäten des Wurms kontrolliert.

DALnet merkt sich die IP-Adresse und den Nickname von jedem, der einen Kanal eröffnet. DALnet gab diese Informationen dann an das FBI weiter. Diese wiederum verständigten die israelische Polizei, welche die Programmierer dann fassen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Virus, Programm, Programmierer
Quelle: www.theregister.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Kinderschänden: Eine lange Tradition in Deutschland
Studie: Deutsche besonders pervers und fixiert auf Sex mit Kindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?