10.12.01 15:53 Uhr
 59
 

Vater erschießt Sohn - er dachte es sei ein Reh

In Rhode Island hat ein Mann seinen 19-jährigen Sohn bei der Rotwild-Jagd erschossen.
Polizeiberichten zufolge habe der 19-Jährige während der Jagd seine orangefarbene Weste abgelegt und sich hinter einem Busch versteckt.

Sein Vater habe ihn irrtümlicherweise für ein Reh gehalten und auf ihn geschossen.
Der 19-Jährige verstarb noch am Unglücksort durch eine Kugel, die ihn mitten in die Brust getroffen hatte.

Der Vater kam mit einem Schock ins Krankenhaus.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Sohn, Reh
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?