10.12.01 13:47 Uhr
 325
 

Muss Microsoft bald seinen Quellcode für Windows bekannt geben?

Microsoft muss sich jetzt im 'AntiTrust'- Verfahren noch gegen neun Staaten verteidigen. Dabei forderten die Kläger mehrere Punkte, die Microsoft einhalten muss. Zum Beispiel soll Microsoft Windows einfacher und billiger machen.

Eine andere Forderung lautet, dass Microsoft seinen Office-Bereich an eine andere Firma gibt, damit die Programme auch für Linux und andere Betriebssysteme umgeschrieben werden können.

Sollte Microsoft die Forderungen nicht einhalten, soll das Unternehmen gezwungen werden, den Quellcode für seine Programme freizugeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows
Quelle: www.pc-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Problem erkannt Problem gelöst?
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?