10.12.01 12:12 Uhr
 5.157
 

Sex-Spielchen: Gefährlicher als man denkt

Sex-Spielchen, so schön sie auch sein mögen, bieten trotz allem Gefahren und Verletzungsrisiken.
So kann es beim Quickie passieren, dass man später unter Kopfschmerzen leidet, wie eine Studie der Uni Münster beweist.


Auch beim Fessel-Sex oder beim Spiel mit den Handschellen kann zu hartes Metall auf die Nervenbahnen drücken und bleibende Lähmungen verursachen.
Auch eine Nickel- oder Chromallergie wurde bei zahlreichen Menschen festgestellt.

Wer die Variante in der freien Natur bevorzugt, sollte sich im Klaren darüber sein, dass hier Ordnungsstrafen bis zu 500,- DM wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses drohen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Spiel
Quelle: www.menshealth.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017
Vietnam: Karaoke-Darbietung auf Hochzeitsfeier endet tödlich
Studie: G8-Abiturienten haben keine Lust aufs Studieren mehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?