10.12.01 12:12 Uhr
 5.157
 

Sex-Spielchen: Gefährlicher als man denkt

Sex-Spielchen, so schön sie auch sein mögen, bieten trotz allem Gefahren und Verletzungsrisiken.
So kann es beim Quickie passieren, dass man später unter Kopfschmerzen leidet, wie eine Studie der Uni Münster beweist.


Auch beim Fessel-Sex oder beim Spiel mit den Handschellen kann zu hartes Metall auf die Nervenbahnen drücken und bleibende Lähmungen verursachen.
Auch eine Nickel- oder Chromallergie wurde bei zahlreichen Menschen festgestellt.

Wer die Variante in der freien Natur bevorzugt, sollte sich im Klaren darüber sein, dass hier Ordnungsstrafen bis zu 500,- DM wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses drohen können.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Spiel
Quelle: www.menshealth.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Streit in Mönchengladbach: Mann bei Angriff mit Glasflasche schwer verletzt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?