10.12.01 12:09 Uhr
 3.012
 

Schill bleibt gnadenlos - Brechmittel weiter im Einsatz

Obwohl der 19-jährige Dealer immer noch mit dem Tod ringt und wenn, nur mit schweren Hirnschäden überleben wird, soll das Brechmittel, das zu der Reaktion geführt hat, trotzdem weiter verabreicht werden.

Dies sagte der als 'Richter Gnadenlos' bekannt gewordene und jetzige Innensenator von Hamburg Ronald Schill, denn es dürfe nicht zugelassen werden, dass 1000 Dealer den Tod von 10000 Süchtigen mitverantworten.

Warum es bei dem Dealer am Wochenende nach Verabreichung des Brechmittels zum Herzstillstand kam, ist weiterhin ungeklärt. Zuvor sei das Mittel schon über 1000-mal in ganz Deutschland verabreicht worden, ohne dass sowas passiert ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Einsatz
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?