10.12.01 10:14 Uhr
 1.043
 

Thüringen: Flugzeug benutzte Autobahn für Notlandung

Ein Flugzeug musste auf der Autobahn 38 in Thüringen notlanden. Der Pilot hatte versucht, auf zwei anderen Flughäfen zu landen, musste aber wegen schlechter Sicht abbrechen.

Der Pilot entschied sich dann für die Autobahn, weil er dachte sie wäre nicht für den Verkehr freigegeben. Doch auf der Autobahn befanden sich zum Zeitpunkt der Landung einige Fahrzeuge.

Zu Personenschäden kam es nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Autobahn, Thüringen, Notlandung
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missbrauch Minderjähriger:Weltweite Fahndung nach Olympiastar Peter Seisenbacher
Kirgisien: Flugzeugabsturz - mindestens 35 Tote
Bayern: Müllmann wird bei Zusammenprall mit parkendem Auto zu Tode gequetscht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missbrauch Minderjähriger:Weltweite Fahndung nach Olympiastar Peter Seisenbacher
Fans emoört: "3 Doors Down" spielen bei Donald Trumps Amtseinführung
Kirgisien: Flugzeugabsturz - mindestens 35 Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?