10.12.01 10:04 Uhr
 95
 

Georgien: Deutscher EU-Mitarbeiter in Tiflis erschlagen

Der 49-jährige Angehörige der EU-Kommission wurde in der Nacht auf Montag ermordet auf der Treppe vor seiner Wohnung in Tiflis aufgefunden.

Die georgischen Ermittlungsbehörden gehen von einem Raubmord aus. Der oder die Täter sind nicht bekannt.

Der 49-Jährige betreute für die EU ein 'Hilfsprogramm' in Georgien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, EU, Mitarbeiter, Deutscher, Georgien
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Himalaya verunglückt: Schweizer Extrem-Bergsteiger Steck ist tot
Geheimdienste sollen Zugriff auf alle digitalen Passfotos von Bundesbürgern bekommen
McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?