10.12.01 09:53 Uhr
 29
 

Neues Zuwanderungsgesetz abgelehnt: Es sei nur "Halbherzig"

Der Bundesausländerbeirat hat das neue Zuwanderungsgesetz abgelehnt. Der neue Entwurf hätte noch zu viele Fehler, vor allem in der Regelung bei Härtefällen.

Man solle auch die Rechte auf das Zusammenleben von Geschwistern mit Eltern beachten und es sei unsinnig, dass nur höchstqualifizierten Ausländern das Recht geben wird, ihre Kinder uneingeschränkt nach Deutschland zu holen.

Einiges wurde auch gelobt, aber im Gesamten sei der neue Gesetzesentwurf nur 'Halbherzig'. Es gäbe auch Bedenken was das Sicherheitspaket II angeht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: till83
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zuwanderung
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Juso-Chefin fordert "globales Recht auf Migration"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melbourne: Flugzeug stürzt auf ein Outlet-Center
Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?