10.12.01 09:53 Uhr
 29
 

Neues Zuwanderungsgesetz abgelehnt: Es sei nur "Halbherzig"

Der Bundesausländerbeirat hat das neue Zuwanderungsgesetz abgelehnt. Der neue Entwurf hätte noch zu viele Fehler, vor allem in der Regelung bei Härtefällen.

Man solle auch die Rechte auf das Zusammenleben von Geschwistern mit Eltern beachten und es sei unsinnig, dass nur höchstqualifizierten Ausländern das Recht geben wird, ihre Kinder uneingeschränkt nach Deutschland zu holen.

Einiges wurde auch gelobt, aber im Gesamten sei der neue Gesetzesentwurf nur 'Halbherzig'. Es gäbe auch Bedenken was das Sicherheitspaket II angeht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: till83
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zuwanderung
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?