10.12.01 09:46 Uhr
 124
 

Komplettsysteme zu Weihnachten

Wie immer zu Weihnachten wollen diverse Kaufhäuser oder Supermärkte mit Billig-PCs auf den Markt kommen. Taugen die auch etwas?

Chip Online hat sich die PCs von vier Kaufhäusern und Supermärkten angeschaut. Natürlich stellen diese vier Häuser keine eigenen Geräte her, so dass diese auf bewährte Hersteller zurückgreifen müssen.

Karstadt bedient sich eines Rechners von Fujitsu-Siemens, Promarkt verkauft einen HP Pavilion A943, Lidl nutzt das Know-How MBO E-Force, Lidl verkauft seinen Norma-PC. Alle Rechner haben als Prozessors den AMD AthlonXP, nur die Taktfrequenz variiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ergoline
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Weihnachten
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?