10.12.01 09:35 Uhr
 232
 

Viren auf PDA's?

Personal Digital Assistents könnten in Zukunft eine weitere Plattform zur Verbreitung von Viren darstellen.
Da die meisten PDA's auf dem PalmOS Betriebssystem basieren, kann hier, wie bei Windows, ein flächendeckender Virenangriff möglich sein.

PalmOS hat eine Verbreitung von 70% und bietet damit eine ähnliche Angriffsfläche wie Windows im Desktopbereich.
Zwar ist momentan noch nicht mit einer Epidemie zu rechnen, doch sollte diese Gefahr nicht unterschätzt werden.

Die Viren können über das Internet, eMail, sowie über die Infrarotschnittstelle übertragen werden.
Für das PDA-OS 'Windows CE' sind laut Symantec noch keine Viren bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: adsci
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Viren
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?