10.12.01 08:22 Uhr
 126
 

Mogelnde Bäcker bezahlten im Mittelalter mit ihrem Leben

Backt der Bäcker zu kleine Brötchen, muss er heutzutage mit einer Verwarnung rechnen. Im Mittelalter dagegen konnte es ihm das Leben kosten.

Bei Verdacht der Manipulation wurden Bäcker über Wasser mit ihren Produkten ausgewogen. War das Gewicht zu gering, rutschten sie von der Waage, fielen ins Wasser und ertranken.

Glück für einen Bäcker aus Sachsen, dass sich die Zeiten geändert haben. Er wurde lediglich von der Verbraucherzentrale aufgeklärt, dass ein Dreipfundstollen auch mindestens 1500 gr. wiegen muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vowe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Leben, Mittel, Mittelalter, Bäcker
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?