10.12.01 08:19 Uhr
 1.091
 

Trübe Sonne ist Ursache der "Mini-Eiszeit" bis ins 18. Jahrhundert

Vom 15. bis ins 18. Jahrhundert hinein blockierte Eis die Seeverbindung nach Grönland. Alpen-Gletscher waren auf dem Vormarsch. Wissenschaftler vermuten schon geraume Zeit, dass die Ursache in verminderter Sonnenaktivität liegt.

Astronomen zählten damals von 1645 bis 1715 Sonnenflecken, daraus und der anschließenden Simulation bei der NASA schließen heutige Wissenschaftler, dass ihre Vermutungen stimmen.

Die Treibhaus-Theorie wird durch diese neuen Erkenntnisse nicht umgeworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JesusSchmidt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sonne, Mini, Ursache, Jahrhundert
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?