10.12.01 05:04 Uhr
 1.066
 

Madonna blamiert Fernsehsender bei Kunstpreisübergabe

Madonna, die gestern den bekannten Turner-Preis überreichte (SN berichtete), hat so deutliche Worte gefunden, dass sich der live übertragende Fernsehsender Channel Four zu einer Entschuldigung bei den Zuschauern genötigt sah.

Stein des Anstosses war unter anderem, dass Madonna 'Gerechtigkeit für Saftsäcke, jeder ist Sieger' vom Stapel liess. Madonna meinte, ihr sei Ehrlichkeit wichtiger als Political Correctness und benutzte weitere Kraftausdrücke.

Der mit mehr als 60 Tausend DM dotierte Preis ging an den 33-jährigen Martin Creed für seine Installation eines leeren Raumes, in dem ein Licht an und ausgeht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kunst, Madonna
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunja Hayali gibt rechter Zeitung "Junge Freiheit" ein Interview - Shitstorm
Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?
"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung
Nackte Gummi-Nippel und Brüste: Feministin setzt Zeichen gegen "Slut Shaming"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?