10.12.01 00:11 Uhr
 226
 

Warschauer Pakt hatte die Zerstörung Wiens, Münchens und Veronas vor

In ungarischen Archiven über mögliche Angriffsziele des Warschauer Pakts wurden jetzt Unterlagen von Spezialisten der amerikanischen
'National Security Archive' entdeckt, aus denen Ziele einer totalen Zerstörung von europäischen Städten hervorgeht.

Sogar Wien mit einem damals neutral zu wertenden Status wäre als Ziel mit dabei gewesen. Ferner standen in den Vernichtungsplänen, die 1965 vom Ostblock-Bündnis erstellt wurden, München und Verona als Hauptangriffs-Punkte fest.


Freigegeben wurden diese Dokumente von einer internationalen
Historiker-Gruppe in Zürich. Ein Geheimpapier von 1981 war auch dabei,
aus dem hervorgeht, dass die UDSSR ihre SS 20 mit Atomraketen auf alle europäische NATO-Staaten ausgerichtet hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Zerstörung, Warschau, Pakt
Quelle: diepresse.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Als Junge verkleidetes Mädchen in Fußballstadion verhaftet
Südkorea gibt Warnschüsse in Richtung nordkoreanischem Flugobjekt ab
USA: Ex-Neonazi, der zum Islam konvertierte, tötet seine ehemaligen Kumpane



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich bin gebrochen": Ariane Grande stoppt Welt-Tournee nach Anschlag
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?