09.12.01 23:12 Uhr
 215
 

Kritik an Seelsorgestelle für Homosexuelle

Die in Deutschland im Jahr 2000 neu gegründete Seelsorgestelle für Homosexuelle mit dem Namen 'Wüstenstrom' steht unter Beschuss.

Der zuständige Diakon Markus Hoffmann wird von Schwulenorganisationen angegriffen. Es gibt Strafanzeigen gegen ihn. Hoffmann bezeichnet das ganze als 'ungeheure Aggression'.

Die Gegner kritisieren vor allem, dass die Seelsorger von 'Wüstenstrom' versuchen, Homosexuelle zu helfen, um wieder heterosexuell zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GandalfEurope
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sex, Kritik, Seelsorge
Quelle: www.kath.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?