09.12.01 21:08 Uhr
 178
 

Eine Kunst-Aktion, bei der auch Blut fliessen sollte

Der Österreicher Hermann Nitsch (63) möchte mit seinen künstlerischen Aktionen den Menschen ein Gefühl von Intensität geben, damit die Realität besser spürbar wird.

Doch seine Aktionen sind bei Tierschützern und Behörden nicht sonderlich beliebt.

So veranstaltete er z.B. in seinem eigenen Schloss 1998 ein Orgien-Festspiel.

Für sein letztes Happening am Samstag benötigte er folgende Zutaten: Ein Modell, Schweineblut, Eigelb, Wasser und Kleister.

Das Modell fesselte man an ein Holzkreuz und dann goss Nitsch ihr abwechselnd die vier anderen Ingredienzien in den Mund, von wo aus sie auf ihr weißes Gewand sabberten.

'Schaun's einfach mal, wie das Blut fließt', so der Künstler zu den Gästen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Aktion, Blut
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangkok: Hype um deutsche Küche
Begriff "Opfer" soll durch "Erlebende sexualisierter Gewalt" ersetzt werden
Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht
Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?