09.12.01 20:18 Uhr
 102
 

Schill-Partei: nach 18% in Hamburg will er 30% in Sachsen Anhalt

In Sachsen Anhalt will die Partei 'Rechtsstaatliche Offensive' einen Ortsverband gründen. In die Politik möchte man bei den Wahlen im Januar 2002 einsteigen. Schill wird persönlich bei der Auftaktveranstaltung anwesend sein.

500 Mitglieder hat die Partei bereits in Sachsen-Anhalt. Einige sind von anderen Parteien übergetreten. Bis Ende diesen Jahren möchte man 1000 Mitglieder haben. Bei den Landtagswahlen hat man ein Ziel: Man will 30% der Stimmen erreichen.

Angela Merkel meinte dazu, so erfolgreich wie in Hamburg wäre die Schill-Partei nicht. Außerdem gäbe es in der Partei nur Streitereien. Man werde die Themen für den Wahlkampf entsprechend wählen.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Partei, Sachsen
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?