09.12.01 18:10 Uhr
 70
 

15.000 DM Schaden wegen einer Hundeentführung

Eigentlich fing die Geschichte harmlos an. Eine Familie aus dem Raum Freiburg trennte sich und der Mann bekam laut Gerichtsbeschluß das 'Sorgerecht' für den Familienhund. Doch dies war offenbar nicht im Sinne von Mutter und Sohn.

Kurzerhand entführten sie das Tier. Doch dabei haben sie die Rechnung ohne den Vater gemacht. Der Mann verfolgte die zwei nämlich in seinem Wagen. Was dann passierte, kann man wohl sonst nur in Filmen sehen.

Auf der wilden Jagd durch die Gegend kollidierten beide Autos mehrfach und der Wagen des Mannes war am Ende nur noch Schrott. Es entstand ein Schaden von 15.000 DM. Den Entführern gelang die Flucht. Über den Verbleib des Hundes gibt es keine Angaben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HouseMouse
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schaden, DM
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?