09.12.01 16:00 Uhr
 113
 

VW kämpft um seine Dominanz in China

Durch die Marktöffnung Chinas mit dem Beitritt zur WTO, erhält VW in China mehr Konkurrenz. Der Konzern will mit einer Ausdehnung seiner Modellpalette gegensteuern. Derzeit hält Volkswagen mit zwei Gemeinschaftsunternehmen 50% des Marktes.

Durch die Öffnung des Marktes will Fiat den 'Palio' in China produzieren und sich dort Marktanteile sichern.

Ein grundsätzliches Problem in China sind die hohen Materialkosten, die ein Auto so teuer machen, dass es nicht exportiert werden kann, sondern nur auf dem chinesischen Markt Abnehmer findet.


WebReporter: ozalot
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, VW, Domina
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?