09.12.01 14:12 Uhr
 2.032
 

Kippt das Gottesteilchen das Standardmodell der Teilchenphysik?

Von der Suche nach dem sogenannten Higgs Bosom, was auch gerne als Gottesteilchen bezeichnet wird, war in der Vergangenheit in der Presse viel zu lesen. Das Higgs Bosom ist ein hypothetisches Teilchen, welches die Masse von Materie erklären soll.

Es ist also ein wichtiger Bestandteil der Standardmodells. Die grundlegenden Teilchen, Elektronen, Myonen, Neutrinos und Quarks reichen nicht aus, um zu erklären, wie die Masse entsteht. Gibt es kein Higgs Bosom haben die Wissenschaftler ein Problem.

Zwölf Monate lang untersuchten Forscher Daten, die über fünf Jahre in Beschleunigerringen gesammelt wurden. Ernüchterntes Ergebnis, dort findet sich nicht ein Hinweis auf das Gottesteilchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stand, Standard, Teilchen
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Müllabfuhr im All geplant
Forscher wollen Weltraummüll mit Greifarmen und Netzen einfangen
Tierforschung: Nacktmull kann 18 Minuten ohne Sauerstoff überleben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayerischer AfD-Chef Petr Bystron wird vom Verfassungsschutz beobachtet
Tennis: Serena Williams hat schwanger die Australian Open gewonnen
OSZE-Beobachter in der Ukraine getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?