08.12.01 22:12 Uhr
 18
 

Journalist in Pakistan von Menschenmasse attackiert - schwer verletzt

Der britische Journalist Robert Fisk (55) ist von mehr als 100 aufgebrachten afghanischen Flüchtlingen in Pakistan brutal angegriffen worden. Als sein Wagen auf einer Straße liegen blieb, griffen ihn die Leute mit Händen und Steinen an.

Der Mann hat Verletzungen am Kopf, im Gesicht und an den Händen. Er sagte, als er zurück in seinem Hotel war, er wäre froh, überhaupt noch am Leben zu sein.

Er meinte, er wäre leider am falschen Ort zur falschen Zeit mit seinem Wagen liegen geblieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleiner Pisskopf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Pakistan, Journalist
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?