08.12.01 22:12 Uhr
 18
 

Journalist in Pakistan von Menschenmasse attackiert - schwer verletzt

Der britische Journalist Robert Fisk (55) ist von mehr als 100 aufgebrachten afghanischen Flüchtlingen in Pakistan brutal angegriffen worden. Als sein Wagen auf einer Straße liegen blieb, griffen ihn die Leute mit Händen und Steinen an.

Der Mann hat Verletzungen am Kopf, im Gesicht und an den Händen. Er sagte, als er zurück in seinem Hotel war, er wäre froh, überhaupt noch am Leben zu sein.

Er meinte, er wäre leider am falschen Ort zur falschen Zeit mit seinem Wagen liegen geblieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleiner Pisskopf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Pakistan, Journalist
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?