08.12.01 17:13 Uhr
 1.465
 

Pocken-Alarm in Seattle/ USA

Seattle: Ein mit 157 Passagieren besetztes Flugzeug wurde wegen eines anonymen Anrufs auf dem Flughafen festgehalten. Der Anrufer behauptete, dass an Bord ein Taiwaner sei, der mit Pocken infiziert ist.

Die Kontrolle ergab, dass der angebliche Infizierte keine Anzeichen dieser Krankheit hatte. Die Radiostationen gaben weiter bekannt, dass der Mann noch für Fragen festgehalten wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Alarm, Seattle
Quelle: www.meinestadt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kirgisien: Flugzeugabsturz - mindestens 35 Tote
Bayern: Müllmann wird bei Zusammenprall mit parkendem Auto zu Tode gequetscht
"Schildkröte": "Dittsche"-Darsteller Franz Jarnach ist tot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kirgisien: Flugzeugabsturz - mindestens 35 Tote
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
Dschungelcamp 2017 - Hanka R. soll mutwillig in den Bach uriniert haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?