08.12.01 17:04 Uhr
 30
 

Winter-Chaos in Griechenland: Auch Putin betroffen

Mehrere Unfälle in Griechenland und in der Ägäis löste ein überraschender Wintereinbruch und Sturm aus.
Vereiste Straßen führten zu vielen Verkehrsunfällen, bei denen 4 Menschen starben. Wegen schweren Sturms kam ein Schiff in der Ägäis in Seenot.

Bevor der Frachter sank, konnten 11 Menschen gerettet werden. Einer der Mannschaft wird vermisst. Schuld war ein Sturm mit Windstärke 12. Fähren
wurde die Fahrt zu den Inseln untersagt. Sogar Flüge zu den Inseln durften nicht mehr stattfinden

Das Thermometer in Nord-Griechenland war auf Minus 7 Grad gefallen. Nahe Athens waren viele Straßen durch riesige Schneefälle kaum befahrbar. Der russische Präsident Putin, gerade zu Besuch, musste eine Fahrt zu einem Kloster auf dem Berg Athos absagen


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Griechenland, Winter, Chaos, Grieche
Quelle: www2.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Anwalt will umstrittenen Präsidenten vor Strafgerichtshof anklagen
Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht neuen Höchststand in Deutschland
Dresden: Mann aus Pakistan belästigte 14-jähriges Mädchen sexuell - U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte
Sänger Nick Cave wird Geldgeber einer Anti-Suizid-App für Ureinwohner
Fußball: Eklat in Kreisligaspiel - Kicker zeigen Schiedsrichter Hitlergruß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?