08.12.01 16:49 Uhr
 30
 

Ausschluss des indonesischen Boxverbandes wegen zahlreicher Todesfälle

Auf einer Tagung des Weltboxverbandes WBC wurde beschlossen, den indonesischen Boxverband mit sofortiger Wirkung von allen Wettkämpfen auszuschließen. Zahlreiche Todesfälle bei Boxveranstaltungen führten zu dieser Entscheidung.

Bei Veranstaltungen im letzten Jahr starben fünf Boxer im Ring. Seit 1990 ließen insgesamt 13 Boxer ihr Leben bei Wettkämpfen. Der Ausschluss ist auf sechs Monate begrenzt, kann aber verlängert werden.

Die mangelhaften Sicherheitsstandards wurden vom Weltverband kritisiert. In Zukunft sollen Ärzte, Schiedsrichter vom WBC und Sicherheitsexperten die Veranstaltungen betreuen und zu einem normalen Ablauf dieser beitragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kalle2k1
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Todesfall, Ausschluss
Quelle: webserver3.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Im fünften Monat schwangere US-Läuferin legt 800-Meter-Lauf hin
Für Ex-Profi Marcel Wüst gibt es kein Radsport-Comeback: "Fußball tötet alles"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?