08.12.01 14:52 Uhr
 65
 

E.ON-Mixpower: Konzern verbreitet weiter "bewußte Irreführung"-Spot

Auch wenn gegen die Werbung des Konzerns 'E.ON' eine Einstweilige Verfügung besteht, wird der Konzern weiter mit dieser Werbekampagne machen. 'E.ON' gab auch bekannt, dass man Rechtsmittel gegen das gerichtliche Verbot einlegen werde.

'E.ON' wird vorgeworfen in ihrer Werbung 'bewusste Irreführung von Verbrauchern und potentiellen Kunden' zu betreiben (SN berichtete). E.ON kündigte an, mit einer Absprache mit dem Kläger, Hansestrom, die Werbung nicht zu stoppen.

Bereits im August 2001 mußte E.ON die Werbekampagne 'Aquapower' einstellen. Auch diese hatte eine verwirrende und nicht korrekte Aussage. Außerdem werden in Deutschland nur 9% aus alternativ Energiebereichen wie Wasser, Wind und Sonne hergestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konzern, Spot
Quelle: www.reuters.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump attackiert FBI: "Vollständig unfähig"
Erdogan stellt Volksbefragung über Einführung der Todesstrafe in Aussicht
Hubertus Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha: Dritter Nachwuchs ist da


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?