08.12.01 13:19 Uhr
 1.461
 

"Der Herr der Ringe"-Schöpfer hasste alles, was mit Hollywood zu tun hat

Jetzt wurden die ersten Bedenken geäußert, dass der Film 'Der Herr der Ringe' nicht an das Buch heranreichen kann. Nach Meinung des Sohnes von J.R.R. Tolkien, ist es nicht möglich eine Filmversion der Fantasy- Trilogie zu machen.

Christopher Tolkien hält das Buch für nicht umsetzbar. Er sagte, dass sein Vater mit großer Wahrscheinlichkeit gegen eine Verfilmung des Buches gewesen wäre.

Der erste Teil der Saga soll am 19. Dezember in die deutschen Kinos kommen. Die Teile Zwei und Drei sind dann für 2002 und 2003 geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hollywood, Herr, Herr der Ringe, Schöpfer
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Frau betet aus Versehen mehrere Jahre zu "Herr der Ringe"-Actionfigur
Brasilien: Frau betet jahrelang aus Versehen "Herr der Ringe"-Figur an
David Bowie bewarb sich um eine Rolle in "Herr der Ringe"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Frau betet aus Versehen mehrere Jahre zu "Herr der Ringe"-Actionfigur
Brasilien: Frau betet jahrelang aus Versehen "Herr der Ringe"-Figur an
David Bowie bewarb sich um eine Rolle in "Herr der Ringe"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?