08.12.01 12:58 Uhr
 15
 

Moskau: Zahl der „Kältetoten“ steigt und steigt

Wie schon in SN berichtete, sind durch die extreme Kälte in Moskau bereits über 170 Menschen erfroren.

Die Zahl hat sich mittlerweilen auf 185 erhöht und steigt jeden Tag höher und höher. Alleine 56 Russen sind in Krankenhäuser eingeliefert worden, weil sie starke Unterkühlungen aufwiesen.

Nachts herrschen in der Hauptstadt Russlands über 15 Grad Minus, am Tag immer noch 10 Grad Minus. Viele Menschen versuchen der Kälte durch Alkohol zu entkommen und erfrieren dann betrunken.


WebReporter: vette
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zahl, Moskau, Kälte
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke
Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?