08.12.01 10:27 Uhr
 69
 

Sexseiten bei Jugendschutzorganisation?

Jugendschutz.Net ist da wohl ein ganz böser Fehler unterlaufen. Eigentlich von den Jugendschutzministerien der Länder eingerichtet, um ein wachsames Auge auf ungehinderte Zugänge zu Pornoseiten zu haben, verlinkt man selbst gleich gratis dahin.

Will man nämlich bei dieser Organisation eine Pornoseite melden, gelangt man zu einem Meldeformular, das gleich eine 'Beispiel-URL' enthält. Wenn man diese auch noch aufruft, hat man gratis Zugang zu zig Bildern.


WebReporter: tubbs
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jugend, Jugendschutz
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet
Bluttat in Hameln: Kader K. spricht über ihr Leben danach
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?