08.12.01 10:27 Uhr
 69
 

Sexseiten bei Jugendschutzorganisation?

Jugendschutz.Net ist da wohl ein ganz böser Fehler unterlaufen. Eigentlich von den Jugendschutzministerien der Länder eingerichtet, um ein wachsames Auge auf ungehinderte Zugänge zu Pornoseiten zu haben, verlinkt man selbst gleich gratis dahin.

Will man nämlich bei dieser Organisation eine Pornoseite melden, gelangt man zu einem Meldeformular, das gleich eine 'Beispiel-URL' enthält. Wenn man diese auch noch aufruft, hat man gratis Zugang zu zig Bildern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tubbs
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jugend, Jugendschutz
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?