08.12.01 10:27 Uhr
 69
 

Sexseiten bei Jugendschutzorganisation?

Jugendschutz.Net ist da wohl ein ganz böser Fehler unterlaufen. Eigentlich von den Jugendschutzministerien der Länder eingerichtet, um ein wachsames Auge auf ungehinderte Zugänge zu Pornoseiten zu haben, verlinkt man selbst gleich gratis dahin.

Will man nämlich bei dieser Organisation eine Pornoseite melden, gelangt man zu einem Meldeformular, das gleich eine 'Beispiel-URL' enthält. Wenn man diese auch noch aufruft, hat man gratis Zugang zu zig Bildern.


WebReporter: tubbs
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jugend, Jugendschutz
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?