08.12.01 10:19 Uhr
 157
 

Kölner bekommt nun nach 30 Jahren Wartezeit endlich seinen Pass

Michael Leonard wurde in Deutschland geboren, die Mutter heiratete einen Engländer und lebte mit diesem in Köln. Als Michael nun volljährig wurde, beantragte er nun seinen Pass. Er bekam zu hören, dass er staatenlos wäre und es keinen Pass gebe.

Für einen Urlaub musste Michael jedesmal eine Ausreisegenehmigung beantragen. Dann bot man ihm an, wenn er 500 DM bezahle, dass man ihn einbürgern wolle.

Michael sprach mit Volker Paetzel, der sich mit Staatsangehörigkeiten auskennt. Er sagte Michael daraufhin, dass er Deutscher wäre und ihm ein Pass zustehen würde. Nun bekommt Michael endlich seinen Personalausweis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sylviakassel
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Pass, Warte, Wartezeit
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
USA: Fast blinde Frau lief angeblich 28 Tage auf Drogen im Kreis
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rapper Joey Bada$$ kuckt ohne Brille in Sonnenfinsternis und hat Augenprobleme
Flüchtlingskrise: EU will Handel mit chinesischen Billig-Schlauchbooten stoppen
Diese Seite sammelt die peinlichsten Tinder-Anmachen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?