07.12.01 21:24 Uhr
 36
 

Vater starb beim Fällen einer Fichte - Sohn sägte den Baum um

Ein tragischer Unglücksfall ereignete sich im Bayrischen Wald. Der Sohn eines Ehrenkreisobmanns des Bayerischen Bauernverbandes sägte den etwa 20 Meter hohen Baum um. Das obere Stück brach beim Aufprall auf einen Felsen ab und erschlug den Vater.

Die ganze Gemeinde erfuhr diese Nachricht in Windeseile und alle Dorfbewohner konnten den schrecklichen Unfalltod des 75-Jährigen nicht begreifen. Denn der tödlich Verunglückte war als überaus vorsichtiger Mensch bekannt.

Erst vor einigen Monaten war der zu Tode gekommene vom Bürgermeister mit dem Ehrenbrief der Gemeinde ausgezeichnet worden. Die Kripo Deggendorf musste dennoch die polizeilich notwendige Prüfung des Arbeitsunfalls vornehmen.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Fall, Sohn, Baum
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?