07.12.01 18:50 Uhr
 52
 

Firma verbietet Links auf die eigene Website

KPMG Consulting ist wohl so ziemlich die einzigste Firma im Netz, die es verbietet, ohne Vereinbarung verlinkt zu werden. Das sie das auch ernst nehmen, musste ein Webmaster erfahren, der Firmenhymnen sammelt und diese auf seiner Page vorstellt.

Mal abgesehen davon, das KPMG damit zugibt, vom Internet nicht die geringste Ahnung zu haben, ist es amüsant, sich vorzustellen, wie es wäre wenn jeder Link vorher explizit freigegeben werden müsste. SPAM bekäme eine völlig neue Bedeutung.

Nicht nur das KPMG auf einer zweiseitigen Stellungnahme ihren Standpunkt verteidigt, man gibt auch zu diesbezüglich schon hunderte Mails verschickt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tubbs
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Firma, Website
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?