07.12.01 18:43 Uhr
 122
 

Sprachrevolution im WWW - müssen wir alle chinesisch lernen?

So zumindest prophezeit es die World Intellectual Property Organization (WIPO)-spätestens im Jahre 2007 wird chinesisch die meistverwendete Sprache im Internet sein-derzeit liegt noch Englisch mit 460 Mio. englischsprachigen Surfern vorne.

So verzeichnet China mit seinen 1,2 Milliarden Einwohnern derzeit die grössten Zuwachsraten. In Sachen Internet-Anschluss. Sind derzeit 'nur' 8,9 Mio. Chinesen online, werden es bereits in zwei Jahren 183,3 Mio. sein.

Damit hätte das Reich der Mitte selbst die USA überholt.
Das Institut führt die Rasante Entwicklung in erster Linie auf steigenden Wettbewerb, aber auch auf staatliche Vorgaben der kommunistischen Regierung zurück.


WebReporter: Starreporter
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: China
Quelle: www.futurezone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister
Sigmar Gabriel: "Wenn Serdar Somuncu Kanzler wird, werde ich Kabarettist"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?