07.12.01 15:07 Uhr
 1.972
 

Whitney Houstons Drogensucht nimmt zu: Nun fast von Dealer erwürgt

Die Drogensuchtschlinge um Popstar Whitney Houston zieht sich immer mehr zu.
Nachdem bereits kein Hehl mehr darum gemacht wird, dass sie häufig Marihuana und Koks konsumiert, verschlimmern sich nun die gesundheitlichen und gesellschaftlichen Folgen.

Zahlreiche Rechungen stehen noch offen und Whitney schuldet noch vielen ihrer Dealer eine Menge Geld.
Nun wurde ein Dealer gewalttätig und hätte die Sängerin fast erwürgt.

Ihre Gesamtschulden belaufen sich laut Zeitunsgberichten auf über 90.000 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Droge, Dealer, Whitney Houston
Quelle: ticker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert
Erben empört: "The Voice" in USA lässt Whitney Houston als Hologramm auftreten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert
Erben empört: "The Voice" in USA lässt Whitney Houston als Hologramm auftreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?