07.12.01 13:48 Uhr
 8
 

Merril-Lynch zahlt an Unilever

Der Konsumgüterkonzern Unilever hatte das Investmenthaus Merril-Lynch auf Schadenersatz verklagt, weil dieses angeblich Pensionsgelder von Unilever schlecht gemanagt hat.

Die Rechtsstreitigkeiten verliefen über ca. zwei Jahre hinweg, am Schluß haben sich die beiden Unternehmen außergerichtlich geeinigt. Spekulationen zufolge soll Merril-Lynch knapp 220 Mio. DM an Unilever zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ozalot
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Lynch, Unilever
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?