07.12.01 13:47 Uhr
 46
 

George Harrison: Krischna-Sekte baut ihm einen Tempel

Die Bestattung der Asche von George Harrison in Indien ist noch unklar. Trotzdem können sich die Anhänger der Krischna-Sekte schon jetzt über den Nachlass aus seinem Vermögen über 2,3 Millionen Mark freuen.


Das Geld möchten sie für einen neuen Tempel in der heiligen Stadt Varanasi verwenden. Ein Sprecher der Sekte betonte, dass dieses Anliegen mit Harrison einige Monate vor seinem Tod
besprochen wurde, 'das Modell sei bereits entworfen'.

Die Bauarbeiten werden etwa fümf Jahre dauern und können sofort nach Eingang des Geldes vom Erbe des verstorbenen Harrison beginnen. Das Heiligtum wird auf einem Hektar gebaut. Über den genauen Verbleib seiner Asche herrscht Unklarheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Asteroid2006
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sekte, Tempel
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lauter Einzelfälle?": Mauthausen Komitee listet Entgleisungen der FPÖ auf
Fußball: Wayne Rooney tritt aus englischer Nationalmannschaft zurück
Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?