07.12.01 12:58 Uhr
 20
 

Afghanistan: Bereits 177 Menschen an Hunger gestorben

Am Freitag gab die Internationale Organisation für Migration in Genf bekannt, dass bereits 177 Menschen in der Nähe von Kundus an Hunger gestorben sind. Unter den Opfern sind viele Kinder.

Die Organisationen der UN gehen von insgesamt 7,5 Millionen möglichen Opfern durch Hunger aus, wenn die Hilfslieferungen sie nicht erreichen.


WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, Afghanistan, Hunger
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Flughafen Amsterdam: Polizei schießt mit Messer bewaffneten Mann nieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?