07.12.01 11:00 Uhr
 278
 

Fieber kann die Qualität des Spermas beeinflussen

Zu dieser Erkenntnis kam die Zeitschrift 'Der Hausarzt'.
Falls bei Paaren der Kinderwunsch nicht in Erfüllung geht und der Arzt beim Mann Unfruchtbarkeit feststellt, sollte zuerst geprüft werden ob der Mann an einer fiebrigen Erkältung gelitten hat.

Bei Fieberschüben über 39 Grad, die länger als drei Tage andauern sei eine Beeinträchtigung der Spermaqualität nicht auszuschließen. Dies kann im schlimmsten Fall zur Unfruchtbarkeit führen.


In der Regel stellt sich die Qualität der Spermien einige Wochen nach der Erkrankung wieder her. Ebenfalls zu enge Kleidung oder langes Sitzen kann die Spermienqualität negativ beeinflussen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Qualität, Sperma, Fieber
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?