06.12.01 21:55 Uhr
 97
 

Spanischer Basketballverein wird von Pornoseite gesponsort

Ein Spanischer Sportverein hat jetzt zugestimmt, von einer Pornoseite gesponsort zu werden. Gijon Baloncesto, so der Name des Basketballclubs, ist der Tabellenletzte.

Die Beamten haben monatelang verhandelt, bis sie dem Verein letztlich erlaubten, den Sponsor anzunehmen, weil sie dachten, die Idee würde bei Fans nicht so gut ankommen.

Die Holländische Firma, der die Website gehört, zahlte ungefähr 120 Millionen Peseten, damit die Spieler mit der Website auf ihren Trikots werben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleiner Pisskopf
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Porno, Basketball
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?