06.12.01 21:55 Uhr
 97
 

Spanischer Basketballverein wird von Pornoseite gesponsort

Ein Spanischer Sportverein hat jetzt zugestimmt, von einer Pornoseite gesponsort zu werden. Gijon Baloncesto, so der Name des Basketballclubs, ist der Tabellenletzte.

Die Beamten haben monatelang verhandelt, bis sie dem Verein letztlich erlaubten, den Sponsor anzunehmen, weil sie dachten, die Idee würde bei Fans nicht so gut ankommen.

Die Holländische Firma, der die Website gehört, zahlte ungefähr 120 Millionen Peseten, damit die Spieler mit der Website auf ihren Trikots werben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleiner Pisskopf
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Porno, Basketball
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinkot: Storchenbaby gewinnt Storchenkampf, Geschwisterstörche sterben
NRW: Umstrittene Englisch-Prüfung mit nuschelndem Prinz Harry zurückgezogen
Was ärgert Amerikaner, Briten und Franzosen am meisten an Deutschen?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung
Donald Trump: Umstrittener philippinischer Präsident macht "sagenhaften Job"
Donald Trump hatte zwanzigminütige Privataudienz bei Papst Franziskus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?