06.12.01 19:16 Uhr
 189
 

Rückrufaktion - Rund 300.000 Nissans weisen Motorfehler auf

Der japanische Automobilkonzern Nissan, der drittgrößte in seinem Land, hat 297.000 Exemplare zurück in die Werkstatt gerufen. Die Fahrzeuge sollen möglicherweise Fehler im Motor aufweisen.

Von den rund 300.000 Modellen sind in Europa von der Aktion der Almera-, Tino-, und Primera-Baureihe etwa 190.000 Exemplare betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain Crash
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Motor, 300, Rückruf, Nissan, Rückrufaktion
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?