06.12.01 19:03 Uhr
 337
 

Drei Milliarden US-Dollar stehen zur Verfügung - nVidia will vielleicht AMD kaufen

Wie nun durch eine russische Zeitung berichtet wurde, hat nVidia vor, den Chip-Giganten AMD zu kaufen.

Wie weiter geschrieben wurde, sollen insgesamt an die drei Milliarden US-Dollar für dieses Riesengeschäft zur Verfügung stehen. nVidia hat sich schon im letzten Jahr einen Namen gemacht, indem sie 3dfx aufgekauft haben.

Ein Sprecher von AMD war bis jetzt leider noch nicht bereit einen Kommentar dazu abzugeben. Ebenso wollte man auch einen Stellungnahme von nVidia, aber von dieser Seite wurde noch nichts in Erfahrung gebracht, kein ja und kein nein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Channel Cop
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Dollar, Milliarde, AMD, Verfügung
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?