06.12.01 17:03 Uhr
 796
 

Strahlungsgefahr geht von Handys aus

Die meisten Handys verbreiten eine gefährlich hohe Strahlung, berichtet die Verbraucher-Zentrale Niedersachsen. Nur etwa fünf Prozent der getesteten Geräte erreichten den nötigen SAR-Wert von 0,25 W/kg.

Auf diesen Wert sollte man besonders beim Kauf eines solchen Gerätes achten, allerdings wird der Wert nur selten auf der Verpackung angegeben. Fragen Sie also den Verkäufer danach.

Sollte man diesen Wert nicht erreichen, ist es ratsam, ein Headset zu verwenden, um die Strahlungsquelle nicht so dicht am Kopf zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: C&T
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Strahlung, Strahl
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spielzeit für Resident Evil 7 bekannt
"Grüße von Onkel Adolf": Amazon-Mitarbeiter steckt Zettel in Paket an Jüdin
Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?