06.12.01 17:03 Uhr
 796
 

Strahlungsgefahr geht von Handys aus

Die meisten Handys verbreiten eine gefährlich hohe Strahlung, berichtet die Verbraucher-Zentrale Niedersachsen. Nur etwa fünf Prozent der getesteten Geräte erreichten den nötigen SAR-Wert von 0,25 W/kg.

Auf diesen Wert sollte man besonders beim Kauf eines solchen Gerätes achten, allerdings wird der Wert nur selten auf der Verpackung angegeben. Fragen Sie also den Verkäufer danach.

Sollte man diesen Wert nicht erreichen, ist es ratsam, ein Headset zu verwenden, um die Strahlungsquelle nicht so dicht am Kopf zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: C&T
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Strahlung, Strahl
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?