06.12.01 16:46 Uhr
 62
 

EU-Rat plant SPAM-Verbot

Der EU-Telekommunikationsrat plant, unerwünschte Werbemails (sog. 'SPAM') zu verbieten. Damit erfüllt Sie den Wunsch vieler Verbraucher. Der unerwünschte Versand von Werbemails ist ein lästiges Übel und kostet Zeit, Nerven und Geld der Emfpfänger.

Ausgenommen von dieser Regelung sind bereits bestehende Beziehungen, z.B. wenn man bereits zu geSPAMmt wird. In diesem Fall kann man sich aber der Zusendung dieser Mails verbitten.

Weiterhin ist geplant, die Verschleierung oder Verfälschung der Absenderadressen zu verbieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jkalisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Verbot, Rat
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundespräsident empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron
Recep Tayyip Erdogan reist im Mai zu Besuch von Donald Trump nach Washington



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundespräsident empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"
Die interessantesten Romane der diesjährigen Leipziger Buchmesse
Jim Carrey ist kaum wieder zu erkennen: Schauspieler wirkt extrem gealtert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?