06.12.01 16:16 Uhr
 514
 

"Bad Sex in Fiction Award" geht dieses Jahr an Christopher Hart

Zum neunten Mal wurde der Preis vergeben, der 'Bad Sex in Fiction Award'. Dieser wird an die Person verliehen, die die schlechteste erfundene Umschreibung einer sexuellen Handlung in einem Roman niederschreibt.

Den am wenigsten begehrten Literaturpreis in Großbritannien erhält dieses Jahr der Schriftsteller Christopher Hart für seinen zweiten Roman 'Rescue me'. Seine darin enthaltene Darstellung einer sexuellen Handlung, gleicht einer Polarexpedition.

Der Preis und sein Träger wurden am Dienstag von Jerry Hall in einer Zeremonie präsentiert. Letztes Jahr gewann Sean Thomas mit der Passage: 'Aiwa, aiwa aiwa aiwa aiwa aiwa aiwa aiwa aiwa aiwa aiwaaaaaaaaahhhhhhhhh', aus dem Roman 'Kissing England'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sex, Jahr, Christ, Award, Bad
Quelle: dailynews.netscape.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?